open menu

TeleskopEffekt begrüßt Carsten Maschmeyer in Mittweida

vor 12 months | from admin
Featured image

Carsten Maschmeyer, der erfolgreiche Unternehmer und Star-Investor aus der TV-Show „Die Höhle des Löwen“, hat von der Innovationskraft Mittweidas gehört und sich am 31.05.2023 persönlich ein Bild davon gemachen. In Mittweida tut sich einiges, und das bleibt auch überregional nicht unbemerkt. Er widmete seine Zeit, gemeinsam mit dem Rektor der Hochschule Mittweida Prof. Volker Tolkmitt, unserem Innovationszentrum die Werkbank32.

Wenn man ChatGPT fragt „Welche Adjektive beschreiben Carsten Maschmeyer?“ dann entsteht eine Auflistung folgender Wörter: erfolgreich, visionär, engagiert, inspirierend, innovativ, charismatisch, analytisch und motiviert. Und nach unserem Treffen können wir bestätigen, dass allesamt diese Merkmale 100% zustimmen.

Wir hatten die Ehre und das Privileg einen kurzen Einblick in seine Erfahrungen und Gedanken als Unternehmer, Investor und Visionär zu erhalten. Es war beeindruckend zu erfahren, was ihm an Startups fasziniert, warum er stets optimistisch ist und bleibt und wie er die allgemeine Situation für Startups in Deutschland bewertet. „Gerade jetzt brauchen wir Innovationen, die unsere Welt und Teile unseres Lebens schneller, besser, digitaler, nachhaltiger und gesünder machen.“- so Herr Maschmeyer mit dem Blick auf die Weltwirtschaft und Politik.

Bei der Netzwerkveranstaltung „The Grow“, die parallel in unserer Werkbank32 stattfand und ausgerichtet auf Gründer und Investoren war, hielt er eine inspirierende Keynote. Maschmeyer gab Gründern und Investoren mit, was es braucht, um ein erfolgreiches Business aufzubauen, denn für ihn bedeutet Gründung: „founding means funding, recruiting, selling and leading the company“. Gründer brauchen unter anderem „eine starke Mentalität mit revolutionärem Mut und Durchhaltevermögen, besonders nach Rückschlägen.“

Mit unseren Geschäftsführern der TeleskopEffekt Dr. Benjamin Zeitler, Prof. Alexander Knauer, Dominik Baumann und dem Vorstand der Volksbank Mittweida Prof. Leonhard Zintl tauschte er sich über Erfahrungen, Perspektiven und Fachwissen aus. In dieser fachlichen Runde wurde deutlich, dass es letztendlich nicht darauf ankommt, wo eine Idee entsteht, sondern wie und was man daraus macht. Es sind die Menschen, die den Bedarf an Innovationen haben und die den Unterschied machen.

Er erhielt einen Einblick in unsere innovative Arbeit als Betreiber der Werkbank32, wie wir Digitalisierung und Veränderung in der Arbeitswelt im Bankensektor, Mittelstand und auf kommunaler Ebene mit umfangreichem Know-how projizieren und begleiten. Wir sprachen über aktuelle Themen und Projekte, von der Blockchain Schaufensterregion Mittweida über das Silicon Valley Programm bis hin zur Zukunft der Regionalbank. Dadurch wurde eine Grundlage für zukünftige Chancen und eine weitere Zusammenarbeit in der Region geschaffen.

Mit unserem Bitcoin-Snackautomaten setzten wir einen abschließenden Wiedererkennungswert bei Herrn Maschmeyer. Er war von der simplen und innovativen Anwendung so überzeugt, dass er sich spontan einen Schokoriegel daraus kaufte.

Mittweida ist definitiv eine Stadt, die auf dem Radar der Innovation steht und die in der Lage ist, bedeutende Impulse zu setzen. Und wir als TeleskopEffekt werden auch weiterhin alles dafür tun, große Potenzial für zukünftige Entwicklungen zu fördern.