NEXXT Mittweida – Unterstützung für Betriebe in Zeiten der Transformation

Die Unternehmensnachfolge ist eine der drängendsten Herausforderungen für den deutschen Mittelstand. In Mittweida haben sich Volksbank Mittweida eG, Hochschule Mittweida und Teleskopeffekt (Betreiber der Werkbank32) zusammengetan, um mit dem Projekt NEXXT-Mittweida Antworten und Lösungswege für Unternehmen der Region zu finden.

Julia Breßler | 03.12.2020

Die Unternehmensnachfolge ist eine der drängendsten Herausforderungen für den deutschen Mittelstand. In Mittweida haben sich Volksbank Mittweida eG, Hochschule Mittweida und Teleskopeffekt (Betreiber der Werkbank32) zusammengetan, um mit dem Projekt NEXXT-Mittweida Antworten und Lösungswege für Unternehmen der Region zu finden. Nun kam der Zuschlag, dass das Bundeswirtschaftsministerium das Projekt in den kommenden drei Jahren unterstützt.

Im Rahmen der Initiative „Unternehmensnachfolge – aus der Praxis für die Praxis“ vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie wurden in den vergangenen Monaten bundesweit Konzepte bewertet, die Unterstützungsangebote für Unternehmensübergaben realisieren können. Das Modellprojekt NEXXT Mittweida – „Wertorientierte Unternehmensnachfolge in Zeiten der digitalen Transformation“ gehört neben 29 weiteren Projekten zu den Gewinnern.

Der Startschuss für das Projekt war im November 2020 und seitdem werden innovative Formate für einen erfolgreichen Nachfolgeprozess entwickelt und konzipiert. Hierfür werden die bestehenden Kompetenzen der Volksbank Mittweida eG, der Hochschule Mittweida (gemeinsam durch Prof. Dr. Volker Tolkmitt, Prorektor Bildung, und Prof. Dr. Alexander Knauer, Professur Digital Business und E-Entrepreneurship) und der Teleskopeffekt GmbH gebündelt. Darüber hinaus sind mit Steuerberatern, Rechtsanwälten, Netzwerken und Verbänden weitere Experten im NEXXT-Mittweida- Ökosystem vorhanden. So werden die unterschiedlichen Teile einer erfolgreichen und wertorientierten Unternehmensübergabe effizient für Unternehmensinhaber, potentielle Nachfolger und das Unternehmen gestaltet.

Somit bildet NEXXT-Mittweida Betrieben in der Region einen wichtigen Rückhalt zu den drängenden Herausforderungen. Das Projekt hat eine Projektlaufzeit von drei Jahren und soll danach auch in anderen Regionen Deutschlands umgesetzt werden.

Interessierte Unternehmensinhaber und Nachfolge-Persönlichkeiten melden sich gern bei der Projektleiterin Dr. Julia Breßler (julia.bressler@teleskopeffekt.de)

.