Banking 2021: Trend Monitoring und Roadmapping

Ein fundamentaler Transformationsprozess durchzieht den Bankensektor. Plattform-Ökonomie, Künstliche Intelligenz, Robo Advisory und die Genration Z sind nur einige der Game Changer, die die Spielregeln im Bankensektor verändern. Doch welche Themen […]

Julia Breßler | 24.03.2021

Ein fundamentaler Transformationsprozess durchzieht den Bankensektor. Plattform-Ökonomie, Künstliche Intelligenz, Robo Advisory und die Genration Z sind nur einige der Game Changer, die die Spielregeln im Bankensektor verändern. Doch welche Themen sind Hype und welche Themen sind langfristige Trends?

Markttrends, Technologietrends, gesellschaftliche Trends, regulatorische Trends verändern den Finanzsektor. Die Summe und Komplexität dieser Trends scheinen wenig durchdringbar und damit wenig handhabbar: Neben dem Management der zunehmenden Regulatorik gilt es Cloud Services, Cyber Security, Data Analytics zu nutzen und nebenbei die Kundenschnittstelle nicht zu verlieren. Dabei verkürzt sich die Geschwindigkeit der Technologiezyklen von Blockchain, Distributed Ledger, Virtual Reality, Robotic Process Automation.

Im Rahmen der Lünendock®-Studie „Digital Outlook 2025“ wurden Banken zu den Hypes und Trends befragt. Folgende Ergebnisse verdeutlichen die Herausforderungen:

– 93% der Befragten gaben an, dass die zunehmende Regulatorik eine besondere Herausforderung für das Banking 2025 wird.

– 79% der Befragten stellen sich der Herausforderung der Entwicklung von omnikanalfähigen Banking-Services.

– 48% der Befragten arbeiten auf Projektbasis intensiv mit Startups zusammen.

– 50% der Befragten setzen zukünftig auf daten- und plattformbasierte Geschäftsmodelle des Bankings.

– 21% der Befragten, werden oder haben bereits Künstliche Intelligenz in ihre Geschäftsprozesse integriert.

Techniken des Trend Monitoring helfen den Wirkungsgrad nicht nur dieser Trends zu antizipieren. Welche Trends schlussendlich einer operativen oder strategischen Ausrichtung bedürfen, obliegt dann dem Agenda Setting der jeweiligen Bank. Die Methodik des Roadmapping hilft hierbei seit nunmehr zwanzig Jahren unterschiedlichsten Organisationen. In einer Roadmap veranschaulicht die Bank zum einen ihre strategische Ausrichtung und zum anderen die zukünftigen Merkmale ihrer Produkte / Services. Sie zeichnet sich dadurch aus, dass zwei wichtige Bereiche für das Banking miteinander verbunden werden: Markttrends und mögliche Kundenanforderungen sowie neue Technologien.

In den kommenden Wochen wird die TeleskopEffekt GmbH in ihrem Blog über einzelne Trends, wie zum Beispiel Smart Channel-Banking und deren Roadmapping schreiben.

Wenn Sie Informationen zum Trend-Montoring und/oder Roadmapping wünschen, melden Sie sich bei Dr. Julia Breßler