Mittelstand inside: Fit für die Zukunft – Schritt 1: Bestandsaufnahme

Geschäftsmodellinnovation, Dienstleistungsinnovation, Technikinnovation, Prozessinnovation – um den Blumenstrauß der Innovationen im eigenen Garten bestaunen zu können, bedarf es unseres Erachtens zuallererst einer Status quo Analyse: Wie sind die Standortbedingungen? Wie […]

Julia Breßler | 04.06.2021

Geschäftsmodellinnovation, Dienstleistungsinnovation, Technikinnovation, Prozessinnovation – um den Blumenstrauß der Innovationen im eigenen Garten bestaunen zu können, bedarf es unseres Erachtens zuallererst einer Status quo Analyse: Wie sind die Standortbedingungen? Wie ist die Ausrichtung? Wie ist die Beschaffenheit? Welcher Mittel bedarf es zusätzlich?

Besonders wenn es um die Initiierung von digitalen Lösungen geht bzw. um die Erweiterung der eigenen Produktpalette durch Technologien (wie z.B. Künstliche Intelligenz, Robotic), sollten Klein- und mittelständische Unternehmen die folgenden Felder vorher bewerten / scannen:

– Management und Strategie: Wie wichtig sind für unser Unternehmen digitale Elemente?

– Organisation und Innovation: Wie wichtig sind Neuerungen und Veränderungen für die Mitarbeiter?

– Technologie und Infrastruktur: Wie wichtig ist das Management der Daten?

– Markt und Kunden: Welche Berührungspunkte gibt es mit Kunden, Lieferanten etc.?

Die TeleskopEffekt GmbH hat genau für diese Bestandsaufnahme und die entsprechenden Felder in Kooperation mit dem Innovationszentrum für Industrie 4.0 einen ZukunftsScan entwickelt.

Der digitale Scan bewertet ihre Zukunftsfähigkeit und ist nur einen Klick entfernt:

Für Banken und für KMU