Volksbank Mittweida kann Blockchain: Emission einer tokenisierten Schuldverschreibung

In unserem Innovationszentrum Werkbank32 haben gut 50 Interessent:innen einen Einblick in die Blockchain Schaufensterregion Mittweida bekommen

Kristina Dimitrova | 10.05.2022


In unserem Innovationszentrum Werkbank32 haben gut 50 Interessent:innen einen Einblick in die Blockchain Schaufensterregion Mittweida bekommen, außerdem wurden die Themen Blockchain und Krypto einfach und verständlich erklärt oder auch, dass Kryptowährungen, wie zum Beispiel Bitcoin, zwar sehr bekannt, aber nicht das Wesentliche der Blockchain sind.  Unter den Teilnehmer:innen waren alle Altersgruppen vertreten und fast alles „Blockchain Neulinge“, die in der Diskussion am Ende der Veranstaltung bewiesen, dass sie das Thema sehr schnell und gut verstanden hatten.


 
Das neue blockchainbasierte Angebot der Volksbank Mittweida für Privatkunden wurde auch vorgestellt. Thomas Otto, der Blockchain-Experte der Volksbank Mittweida, sagt: „Wir möchten unsere Kunden und Kundinnen mit Blockchain Anwendungen vertraut machen. Unsere neue Geldanlage-Möglichkeit ist ein Token, der auf Bestandskunden zugeschnitten, ist, die bisher noch keine Blockchain-Erfahrung mitbringen und Sicherheit suchen. Unser Token bietet einen sehr einfachen Einstieg, bei dem weder Kryptoverwahrung noch Kryptowährungen benötigt wird.“
 
Übrigens zählt Volksbank Mittweida zu einem der führenden Bankpartnern in der Blockchain-Welt. Sie sind beispielsweise die erste Bank im Blockchain Bundesverband und Gründungsmitglied der INATBA Brüssel, dem Interessenverband der Blockchain Industrie unter dem Dach der Europäischen Kommission. Gleichzeitig sind sie auch Gründungsmitglied des Blockchain Competence Center Mittweida (BCCM) sowie Mit-Initiator der Blockchain-Schaufensterregion Mittweida.
 
Seit 2018 begleitet die Volksbank Mittweida bereits Firmenkunden mit Blockchain-Hintergrund, was aufgrund der rechtlichen Komplexität nur wenige Banken in Deutschland anbieten.
Erstmals ist für Bestandskunden eine blockchainbasierte Geldanlage möglich. Dabei geht es nicht um Bitcoin und Co., sondern um eine Anlage bei der Bank selbst. 
Vorbereitungen dazu wurden durch das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte WIR! Projekt „Dienstleistungskonsortium für Tokenemission und Wertpapiere auf der Blockchain“ geschaffen. Bei der Umsetzung unterstützen Kanzleien Annerton und Taylor Wessing Germany sowie als IT Dienstleister Swarm Markets GmbH das Projekt.

Wurde Ihr Interesse angeregt? Entdecken Sie jetzt unseren EffektTag zum Thema „Blockchain“, der in Kooperation mit der Volksbank Mittweida und dem Blockchain Schaufesterregion Mittweida konzipiert ist.

Wenn Sie Fragen haben, melden Sie sich gerne bei uns an info@teleskopeffekt.de!



Dieser Text entstand in Zusammenarbeit mit der Volksbank Mittweida.