Durch Innovation die Region voranbringen

Gemeinsam mit der Hochschule Mittweida (Prof. Tolkmitt), dem Fraunhofer-Institut für Verkehrs- und Infrastruktursysteme IVI (Prof. Klingner), der Volksbank Mittweida (Prof. Zintl) und der Holzbau Lepski GmbH sind wir, die TeleskopEffekt, dem Aufruf der Zukunftsinitiative simul+ „Reallabore für innovationsgestützte […]

Julia Breßler | 28.12.2021

Gemeinsam mit der Hochschule Mittweida (Prof. Tolkmitt), dem Fraunhofer-Institut für Verkehrs- und Infrastruktursysteme IVI (Prof. Klingner), der Volksbank Mittweida (Prof. Zintl) und der Holzbau Lepski GmbH sind wir, die TeleskopEffekt, dem Aufruf der Zukunftsinitiative simul+ „Reallabore für innovationsgestützte regionale Wertschöpfung“ gefolgt und haben uns mit dem Reallabor TELEWERK beworben. Wir freuen uns sehr, dass wir mit unserem Konzept die Jury überzeugt haben und eine Förderung von 500.000 € erhalten.

Mit TELEWERK werden wir:

– innovative Arbeitsräume für die Zukunft gestalten, die die regionalen Lebensbedingungen verbessern
– lokale Unternehmer einbeziehen, um die regionale Wertschöpfung zu stärken

TELEWERK unterstützt eine Experimentierplattform, die das Internet of Things und regenerative Energieversorgung für den Aufbau und das Betreiben von innovativen Telewerkstätten verwendet. Es entsteht ein Funktionsgebäude mit minimalem CO2-Footprint und maximaler Cybersicherheit.

So ist TELEWERK ein zukunftsweisendes Reallabor für innovationsgestützte Regionalentwicklung, welches ab 2022 in Mittweida entsteht und als Blueprint für andere Regionen verwendet werden kann.

Diese Maßnahme wird mit Steuermitteln auf Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes mitfinanziert. Das Sächsische Staatsministerium für Regionalentwicklung (SMR) unterstützt das Projekt im Rahmen der Zukunftsinitiative simul+.