BMWK – Netzwerktreffen der Initiative Nachfolge

Im September fand das erste hybride Netzwerktreffen der dreißig Projekte der Förderungsinitiative „Unternehmensnachfolge – aus der Praxis für die Praxis“ statt.

Julia Breßler | 12.10.2022

Im September fand das erste hybride Netzwerktreffen der dreißig Projekte der Förderungsinitiative „Unternehmensnachfolge – aus der Praxis für die Praxis“ statt. Wir sind seit 2020 mit unserem Projekt Nexxt Mittweida Teil der Initiative.

Gemeinsam trafen wir uns mit Projektmitarbeiter:innen von Handwerkskammern, Industrie- und Handelskammern, Technologieförderzentren und Hochschulen im Haus des deutschen Handwerks in Berlin.

Schwerpunkte des Austausches waren die Herausforderungen der Nachfolger:innen-Akademien, die Organisation des Matching zwischen Unternehmensübergebenden und Unternehmensübernehmenden sowie innovative Idee der Sensibilisierung der Mitarbeiter:innen.

Uns beschäftigten dabei auch diese Fragen:

  • Wie sehr nehmen Mitarbeiter:innen, Kund:innen und Lieferanten die Alterung des Unternehmenden wahr?
  • Behindert der Wunsch nach Anonymität der derzeitigen Unternehmensinhaber:innen die Möglichkeit einer Nachfolgeregelung?
  • Ist irgendwann einfach irgendwann zu spät?

Für unser Projekt konnten wir einige wichtige Erkenntnisse mitnehmen, die in die Projektarbeit der kommenden Monate einfließen wird.